Aspekte der Schillerschen Kunsttheorie im Literaturkonzept Dostoevskijs.

Aspekte der Schillerschen Kunsttheorie im Literaturkonzept Dostoevskijs.
  • Autor
  • Jahr 2012
  • Seiten eBook (PDF), 258 S. (Originalausgabe von 1992).
  • Reihe Vorträge und Abhandlungen zur Slavistik, Band 20
  • Verlag Verlag Otto Sagner, München
  • ISBN 978-3-95479-400-3
  • Zugriff Open Access, DRM-frei
  • Format Text-Bild-PDF, Qualität: hoch, Durchsuchbar: ja, Größe: 6.06 MB
  • Artikel-Nr. 5020E

Eine "geistige Nähe" zwischen dem Repräsentanten des deutschen philosophischen Dramas und dem Schöpfer des russischen philosophischen Romans konstatierte der Germanist Vil'mont? Wenn in der russischen Literatur des 19. Jahrhunderts ein inneres Bedürfnis existiert hat, Schillersche Kunsterfahrungen in einem umfassenden Sinne zu assimilieren und um zu funktionieren, dann sind daraus auch Konsequenzen hinsichtlich eines typologischen Zusammenhanges zwischen aufklärerisch-klassischem Denken und russischem Realismus zu ziehen. Includes bibliographical references (p. 224-247) and index. Durchsuchbare elektronische Faksimileausgabe als PDF. Digitalisiert im Rahmen des DFG-Projektes Digi20 in Kooperation mit der BSB München. OCR-Bearbeitung durch den Verlag Otto Sagner.

Open Access Download

Dieser Titel ist im OpenAccess verfügbar und erlaubt daher freien Zugriff.

Aspekte der Schillerschen Kunsttheorie im Literaturkonzept Dostoevskijs.

Aspekte der Schillerschen Kunsttheorie im Literaturkonzept Dostoevskijs.

  • Autor Schulz, Christiane
  • Jahr 1992
  • Seiten Br., 258 S., m. Bibliogr.
  • Verlag Otto Sagner, München
  • Land Deutschland
  • ISBN 978-3-87690-501-3
  • Preis 20,45 Euro
Kaufen
MARC21:
MARCXML:
Schema.org:
Citavi:
Persistenter Link: http://digital.kubon-sagner.com/title/5020E/