Reformulierungen in der Sprache der Geisteswissenschaften.

Reformulierungen in der Sprache der Geisteswissenschaften.
  • Autor
  • Jahr 2012
  • Seiten eBook (PDF), 550 S. graph. Darst. 24 cm. (Originalausgabe von 1999).
  • Reihe Specimina Philologiae Slavicae, Band 63s
  • Verlag Verlag Otto Sagner, München
  • ISBN 978-3-95479-521-5
  • Zugriff Open Access, DRM-frei
  • Format Text-Bild-PDF, Qualität: hoch, Durchsuchbar: ja, Größe: 14.39 MB
  • Artikel-Nr. 3363E

Reformulierungen sind Reproduktionen, die Sprechen, oder allgemeiner: Sprachproduktion, und Verstehen zu großen Teilen ausmachen. Sie sind somit gleichermaßen kognitive und verbale Handlungen; sie sind kognitive und verbale Reproduktionen. Reformulierungen treten in nahezu allen Formen und Bereichen menschlicher Kommunikation auf, und selbst sprachliche Aktivitäten, die unter anderen Begriffen erfaßt werden, enthalten eine häufig als solche nicht wahrgenommene - reformulierende Qualität. Die Vorgehensweise dieser Arbeit ist bemüht, dieser Komplexität und Vielseitigkeit Rechnung zu tragen, indem sie dem Reformulierungsgedanken auch bis in Randbereiche der (rein) sprachlichen Kommunikation folgt und darzustellen versucht, wie elementar das Verbalisieren von Reformulierungen als sprachliche Fähigkeit, als Teil der menschlichen Sprachkompetenz ist. Durchsuchbare elektronische Faksimileausgabe als PDF. Digitalisiert im Rahmen des DFG-Projektes Digi20 in Kooperation mit der BSB München. OCR-Bearbeitung durch den Verlag Otto Sagner.

Open Access Download

Dieser Titel ist im OpenAccess verfügbar und erlaubt daher freien Zugriff.

Reformulierungen in der Sprache der Geisteswissenschaften.

Reformulierungen in der Sprache der Geisteswissenschaften.

  • Autor Grimm, Anja
  • Jahr 1999
  • Seiten Br., 550 S., graph. Darst., 24 cm.
  • Verlag Otto Sagner, München
  • Land Deutschland
  • ISBN 978-3-87690-721-5
  • Preis 11,90 Euro
Kaufen
MARC21:
MARCXML:
Schema.org:
Citavi:
Persistenter Link: http://digital.kubon-sagner.com/title/3363E/