Tschechisch in den Medien. Beiträge zum 6. Bohemicum Dresdense 11. November 2011.

Tschechisch in den Medien. Beiträge zum 6. Bohemicum Dresdense 11. November 2011.
  • Autor
  • Jahr 2013
  • Seiten eBook (PDF), 225 S. mit s/w. Abb.
  • Reihe Specimina Philologiae Slavicae, Band 177
  • Verlag Verlag Otto Sagner, München - Berlin
  • ISBN 978-3-86688-370-3
  • Zugriff Lizenzgeschützt, DRM-frei
  • Artikel-Nr. 3177E

Der Band enthält Beiträge zum Thema des am 11. November 2011 vom Institut für Slavistik der TU Dresden und der Brücke/Most-Stiftung veranstalteten 6. Bohemicum Dresdense Tschechisch in den Medien. Der Band hat drei Teile: Schriftlichkeit und Mündlichkeit, Öffentlicher Diskurse und Mediale Räume. Die Beiträge des ersten Teils sind Grenzverschiebungen zwischen Schriftlichkeit und Mündlichkeit insbesondere in den neuen Medien gewidmet: Jana Hoffmannová, Výrazová ekonomie a procesy redukce v internetové češtině; Petr Nádeníček, Varietäten des Tschechischen im Spiegel des Internets; Soňa Schneiderová, Jak dnes mluví česká média; Tora Hedin, Linguistic Markets in the Media: Spoken Czech in TV-debates and Talkshows; Nicole Richter, Elemente des Mündlichen und Schriftlichen im tschechischen öffentlichen Diskurs; Veronika Štěpánová, Aufnahmen von professionellen Sprechern des Tschechischen öffentlichrechtlichen Rundfunks. Im zweiten Teil werden in zwei Beiträgen Besonderheiten des ökologischen und des religiösen Diskurses in Tschechien untersucht, von denen besonders der erste ein zu großen Teilen im Internet medial realisierter Diskurs ist: Beatrix Kreß, "Blauer Planet in grünen Fesseln": Kulturspezifische Selbst- und Fremdstilisierungen im tschechischen (anti-)öko­logischen Diskurs; Eva Maria Hrdinová, Máme dobrého pastýře, který umí své stádo rozmnožit... aneb o mediálním obrazu "katolického nepřítele". Der dritte Teil richtet den Fokus auf die medialen Räume selbst - von den traditionellen Printmedien über die Medialisierung von politischen Debatten bis hin zu Aufschriften, Plakaten, Graffiti usw., die den öffentlichen Raum der Stadt zu einem sprachlichen Kommunikationsraum werden lassen: Christof Heinz, Das Schicksal des publizistischen Stils im Zeitalter des Internets; Annette Muschner, Zum Einfluss des Tschechischen auf deutsche Medien; Darina Hradilová, Emocionalita a expresivita v současném českém tisku; Mira Načeva-Marvanová, Jazyk českých médií jako indikátor nových strukturních změn v české gramatice; Martina Berrocal, Positionierungsstrategien in Debatten des tschechischen Parlaments zur Zeit des "legislativen Notstands"; Anne Hultsch, Die Schrift an der Wand. Tschechisch im öffentlichen Raum. (Dieser Titel als Buch: 3177)

Lizenz

Warum habe ich keinen Zugriff?
Sie greifen von ausserhalb einer Bibliothek/Institution, die diesen Titel lizenziert hat, zu.

Bibliothek mit freiem Zugriff
Über diese Bibliotheken können Sie auf den Titel im Volltext zugreifen:

Kubon & Sagner Berlin

Staatsbibliothek zu Berlin

SLUB Dresden

Tschechisch in den Medien. Beiträge zum 6. Bohemicum Dresdense 11. November 2011.

Tschechisch in den Medien. Beiträge zum 6. Bohemicum Dresdense 11. November 2011.

  • Autor Kuße, Holger; Kosourová, Hana (Hrsg.)
  • Jahr 2013
  • Seiten Br., 225 S. mit s/w. Abb.
  • Verlag Verlag Otto Sagner, München - Berlin
  • Land Deutschland
  • ISBN 978-3-86688-369-7
  • Preis 38,00 Euro
Kaufen
MARC21:
MARCXML:
Schema.org:
Citavi:
Persistenter Link: http://digital.kubon-sagner.com/title/3177E/