Zur Rolle der Terminativität / Aterminativität (T/AT) im Aspekt- und Aspektbildungssystem der russischen Sprache der Gegenwart.

Zur Rolle der Terminativität / Aterminativität (T/AT) im Aspekt- und Aspektbildungssystem der russischen Sprache der Gegenwart.
  • Autor
  • Jahr 2012
  • Seiten eBook (PDF), 240 S. graph. Darst. 21 cm. (Originalausgabe von 1999).
  • Reihe Specimina Philologiae Slavicae, Band 124
  • Verlag Verlag Otto Sagner, München
  • ISBN 978-3-95479-483-6
  • Zugriff Open Access, DRM-frei
  • Format Text-Bild-PDF, Qualität: hoch, Durchsuchbar: ja, Größe: 5.64 MB
  • Artikel-Nr. 3124E

Das Anliegen des Autors war es (...), den Nachweis zu erbringen, daß die Terminativität / Aterminativität - als "verdeckte" Kategorie - semantische Basis und Generator des russischen Verbalaspekts ist, also de facto den gesamten Mechanismus des russischen Aspektsystems steuert - Bildung, Bedeutung und Gebrauch des Aspekts. Um die dazu notwendige tiefgehende semantische Analyse weitgehend zu objektivieren, haben wir die allgemeinsten semantischen Eigenschäften der Verben und des aspektualen Kontextes in differentielle semantische Merkmale zerlegt und in algorithmischer Form angeordnet. Damit konnten wir das Zusammenwirken der Allgemeinbedeutungen des Aspekts mit der T/AT durch die sprachlichen Subsysteme der Aspektbildung und der speziellen Aspektbedeutungen verfolgen. Diese algorithmische Analyse als Hauptmethode unserer Untersuchung hat u.E. in überzeugender Weise viele bisher strittige Fragen einer Lösung zugeführt, gängige Auffassungen bestätigt oder widerlegt. Durchsuchbare elektronische Faksimileausgabe als PDF. Digitalisiert im Rahmen des DFG-Projektes Digi20 in Kooperation mit der BSB München. OCR-Bearbeitung durch den Verlag Otto Sagner.

Open Access Download

Dieser Titel ist im OpenAccess verfügbar und erlaubt daher freien Zugriff.

Dieser Titel ist als gedruckte Ausgabe leider vergriffen.

MARC21:
MARCXML:
Schema.org:
Citavi:
Persistenter Link: http://digital.kubon-sagner.com/title/3124E/