Slowenische Texte aus dem 17. und 18. Jh.

Slowenische Texte aus dem 17. und 18. Jh.
  • Autor
  • Jahr 2012
  • Seiten eBook (PDF), IX, 125 S. (Originalausgabe von 1981).
  • Reihe Specimina Philologiae Slavicae, Band 36
  • Verlag Verlag Otto Sagner, München
  • ISBN 978-3-95479-508-6
  • Zugriff Open Access, DRM-frei
  • Format Text-Bild-PDF, Qualität: hoch, Durchsuchbar: ja, Größe: 1.98 MB
  • Artikel-Nr. 3036E

Das slowenische Volk war auch im 17. und 18. Jh. keine staatsbildende Nation und hat in kulturhistorischer Hinsicht eine nicht typische Entwicklung durchgemacht. Beides verursachte schwere Krisen und forderte von der Praxis des alltäglichen Lebens die Lösung weitgehender und verwickelter Probleme. Unter diesen Problemen stand die Frage der Schriftsprache an erster Stelle. Unter diesen Problemen stand die Frage der Schriftsprache an erster Stelle. Die protestantische Grundlage verblich mehr und mehr. Sie wurde nur noch von verschiedenen Ausgaben des Evangeliums und der Episteln am Leben erhalten. Während des Protestantismus und der Aufklärung erschienen ihrer acht. Ihre Verfasser verblieben in sprachlichen Fragen bei der Sprachtradition. Diese Bewahrung der Überlieferung war jene Kraft in der Sprache, die sie vor dem Eindringen verschiedener Tendenzen bewahrte. Durchsuchbare elektronische Faksimileausgabe als PDF. Digitalisiert im Rahmen des DFG-Projektes Digi20 in Kooperation mit der BSB München. OCR-Bearbeitung durch den Verlag Otto Sagner.

Open Access Download

Dieser Titel ist im OpenAccess verfügbar und erlaubt daher freien Zugriff.

Slowenische Texte aus dem 17. und 18. Jh.

Slowenische Texte aus dem 17. und 18. Jh.

  • Autor Pogačnik, Jože (Hrsg.)
  • Jahr 1981
  • Seiten Br., IX, 125 S.
  • Verlag , München
  • Land Deutschland
  • ISBN 978-3-87690-192-3
  • Preis 11,90 Euro
Kaufen
MARC21:
MARCXML:
Schema.org:
Citavi:
Persistenter Link: http://digital.kubon-sagner.com/title/3036E/