Der Pfad. Narrative Perspektivierung aus textlinguistischer Sicht.

Der Pfad. Narrative Perspektivierung aus textlinguistischer Sicht.
  • Autor
  • Jahr 2010
  • Seiten eBook (PDF), 222 S., mit Literaturverz.
  • Reihe Arbeiten und Texte zur Slavistik, Band 89
  • Verlag Verlag Otto Sagner, München - Berlin
  • ISBN 978-3-86688-188-4
  • Zugriff Lizenzgeschützt, DRM-frei
  • Artikel-Nr. 2089E

Als Alternative zum Konzept "Stimme" für die Erzählinstanz eines narrativen Textes wird das Konzept "Pfad" vorgestellt. An Textbeispielen aus Erzählungen Vladimir Nabokovs und Viktor Pelevins wird gezeigt, daß Wechsel der Erzählperspektive pfadweisende Funktion haben. Den Schwerpunkt der Untersuchungen bildet die Analyse verschiedener Perspektive-Aspekte; dabei dient als Analyseinstrument ein Katalog stilistischer, grammatischer, ideologischer und thematischer Merkmale. Es wird die These vertreten, daß Veränderungen der Merkmaldistribution Perspektive-Wechsel anzeigen und somit pfadweisend im Sinne des Pfad-Konzeptes sind. (Dieser Titel als Buch: 2089)

Lizenz

Warum habe ich keinen Zugriff?
Sie greifen von ausserhalb einer Bibliothek/Institution, die diesen Titel lizenziert hat, zu.

Bibliothek mit freiem Zugriff
Über diese Bibliotheken können Sie auf den Titel im Volltext zugreifen:

Kubon & Sagner Berlin

Staatsbibliothek zu Berlin

SLUB Dresden

Der Pfad. Narrative Perspektivierung aus textlinguistischer Sicht.

Der Pfad. Narrative Perspektivierung aus textlinguistischer Sicht.

  • Autor Schilk, Gudrun
  • Jahr 2010
  • Seiten Br., 222 S., mit Literaturverz.
  • Verlag Verlag Otto Sagner, München - Berlin
  • Land Deutschland
  • ISBN 978-3-86688-013-9
  • Preis 30,00 Euro
Kaufen
MARC21:
MARCXML:
Schema.org:
Citavi:
Persistenter Link: http://digital.kubon-sagner.com/title/2089E/