Absurde Literatur in Rußland.

Absurde Literatur in Rußland.
  • Autor
  • Jahr 2012
  • Seiten eBook (PDF), 210 S. (Originalausgabe von 1978).
  • Reihe Arbeiten und Texte zur Slavistik, Band 19
  • Verlag Verlag Otto Sagner, München
  • ISBN 978-3-95479-462-1
  • Zugriff Open Access, DRM-frei
  • Format Text-Bild-PDF, Qualität: hoch, Durchsuchbar: ja, Größe: 8.49 MB
  • Artikel-Nr. 2019E

Diese Arbeit ist die erste monographische Darstellung der russischen absurden Literatur. Der Begriff des Absurden wird dabei philosophisch verstanden. Im Mittelpunkt stehen Werke der Leningrader Schriftsteller Daniil Charms und Aleksandr Vvedenskij - beide waren Mitglieder der Künstergruppe "Obériu" - und Werke des Moskauer Schriftstellers Vladimir Kazakov. Die theoretische Basis der Arbeit bilden Untersuchungskriterien, die von der westlichen absurden Literatur, insbesondere von Samuel Becketts Drama "Warten auf Godot", abstrahiert sind. Mit Bibliografie. Durchsuchbare elektronische Faksimileausgabe als PDF. Digitalisiert im Rahmen des DFG-Projektes Digi20 in Kooperation mit der BSB München. OCR-Bearbeitung durch den Verlag Otto Sagner.

Open Access Download

Dieser Titel ist im OpenAccess verfügbar und erlaubt daher freien Zugriff.

Dieser Titel ist als gedruckte Ausgabe leider vergriffen.

MARC21:
MARCXML:
Schema.org:
Citavi:
Persistenter Link: http://digital.kubon-sagner.com/title/2019E/