Die parenthetische Konstruktion als textuelle Strategie.

Die parenthetische Konstruktion als textuelle Strategie.
  • Autor
  • Jahr 2012
  • Seiten eBook (PDF), X, 442 S.11 Faltbl. (Originalausgabe von 1992).
  • Reihe Slavistische Beiträge, Band 284
  • Verlag Verlag Otto Sagner, München
  • ISBN 978-3-95479-166-8
  • Zugriff Open Access, DRM-frei
  • Format Text-Bild-PDF, Qualität: hoch, Durchsuchbar: ja, Größe: 20.71 MB
  • Artikel-Nr. 1284E

Diese Arbeit folgt in weiten Teilen der sich etablierenden interdisziplinär ausgerichteten Kognitiven Linguistik; für diese formuliert George LAKOFF zwei grundlegende wissenschafts theoretische und methodologische Prämissen, "initial commitments": Es sind dies das Generalization Commitment, das eine linguistische Untersuchung zur wissenschaftlichen E rforschung genereller Prinzipien menschlicher Sprache verpflichtet, und das Cognitive Commitment, das eine linguistische Arbeit in interdisziplinäre Forschungen zu kognitiven, psychologischen, anthropologischen und neurologischen Aspekten menschlicher Sprachverarbeitung und allgemein mentalen Prozesse einbindet. Originally presented as the author's thesis (doctoral, Mainz, 1991). Includes bibliographical references (p. 430-442). Durchsuchbare elektronische Faksimileausgabe als PDF. Digitalisiert im Rahmen des DFG-Projektes Digi20 in Kooperation mit der BSB München. OCR-Bearbeitung durch den Verlag Otto Sagner.

Open Access Download

Dieser Titel ist im OpenAccess verfügbar und erlaubt daher freien Zugriff.

Die parenthetische Konstruktion als textuelle Strategie.

Die parenthetische Konstruktion als textuelle Strategie.

  • Autor Lampert, Martina
  • Jahr 1992
  • Seiten Br., X, 442 S., m. Bibliogr., Faltbl.
  • Verlag Otto Sagner, München
  • Land Deutschland
  • ISBN 978-3-87690-509-9
  • Preis 11,90 Euro
Kaufen
MARC21:
MARCXML:
Schema.org:
Citavi:
Persistenter Link: http://digital.kubon-sagner.com/title/1284E/